Perspektive Arbeit NRW Perspektive Arbeit NRW

Tausche Schicksal gegen Chance:
Arbeit für Bleibeberechtigte und Flüchtlinge

slideshow 3
Perspektiven
slideshow 4
Perspektiven
slideshow 5
Perspektiven
slideshow 6
Perspektiven
slideshow 7
Perspektiven
slideshow 8
Perspektiven
slideshow 9
Perspektiven
slideshow 13
Perspektiven
slideshow 10
Perspektiven
slideshow 11
Perspektiven
slideshow 12
Perspektiven
slideshow 1
Perspektiven
slideshow 2
Perspektiven

Perspektive Arbeit NRW

Mühlenstr. 5
58285 Gevelsberg
Telefon: 02332 55 56 52
Fax:        02332 7 59 69 96

info@perspektive-arbeit-nrw.de

Das NRW-Netzwerk

Hereingeklickt: Unser Wissen darf genutzt werden

Sie haben ein kniffliges Problem bei der Beratung eines Bleibeberechtigten oder Flüchtlings?
Sie suchen einen kompetenten Ansprechpartner direkt bei Ihnen vor Ort?
Sie haben eine Idee oder Erfahrungen, die Sie gerne mit einem Team der Flüchtlingsarbeit besprechen möchten?

Die Teams der sieben NRW-Netzwerke des "ESF-Bundesprogramms zur arbeitsmarktlichen Unterstützung für Bleibeberechtigte und Flüchtlinge mit Zugang zum Arbeitsmarkt" laden mit diesem Internetangebot explizit dazu ein, das Wissen der einzelnen Projektverbünde aktiv zu nutzen. Klicken Sie sich in Ruhe durch einzelne Regionen und lernen die Arbeit der Teams schon einmal virtuell kennen. Scheuen Sie sich nicht, sofort Kontakt aufzunehmen. Aus jedem neuen Anliegen kann sich eine lang gesuchte Lösung entwickeln.

Kern aller Projekte ist, Bleibeberechtigte und Flüchtlinge nachhaltig in den Arbeitsmarkt zu integrieren. Die Beratungsnetzwerke verhelfen der Zielgruppe zu einer schnelleren Vermittlung in Beschäftigung.


Das Netzwerk der Projektverbünde für Bleibeberechtigte und Flüchtlinge in NRW deckt die folgenden Regionen ab:

  • Münster, Kr. Warendorf, Kr. Borken, Kr. Steinfurt, Kr. Coesfeld;
  • Bielefeld, Kr. Gütersloh, Kr. Lippe;
  • Kr. Recklinghausen, Bottrop, Gelsenkirchen;
  • Märkischer Kr., Hagen, Dortmund;
  • Ennepe-Ruhr-Kreis, Bochum, Herne;
  • Wuppertal, Remscheid, Solingen;
  • Köln, Bonn, Düsseldorf.


Die zentrale Kontaktstelle für das Netzwerk NRW Bleiberecht-Flüchtlinge ist bei der

Diakonie Wuppertal
Tel.: 0202 / 49 69 70
Fax: 0202 / 45 31 44
E-Mail: info@perspektive-arbeit-nrw.de

Auf der folgenden NRW - Landkarte finden Sie das aktuell für Ihre Region zuständige Netzwerk mit einem roten Punkt gekennzeichnet. Die blauen Punkte stehen für die ehemals zwölf Kooperationsverbünde, die in der ersten Förderrunde des ESF - Bundesprogramms XENOS Bleiberecht die Unterstützungsleistungen für Flüchtlinge an den jeweiligen Standorten aufgebaut und verankert haben.

 

imagemap NRW alpha OWL - Arbeit für Bleibeberechtigte und Flüchtlinge MAMBA - Münsters Aktionsprogramm für MigrantInnen und Bleibeberech ELNet - Emscher-Lippe-Netzwerk (Recklinghausen) ELNet - Emscher-Lippe-Netzwerk (Bottrop) ELNet - Emscher-Lippe-Netzwerk (Gelsenkirchen) Aufbruch Portin Plus Partizipation Plus - Netzwerk im Bergischen Städtedreieck Zukunftsperspektiven - Ennepe-Ruhr-Kreis CHANCE - Bleiberecht am Rhein (Düsseldorf) CHANCE - Bleiberecht am Rhein (Köln) CHANCE - Bleiberecht am Rhein (Bonn) Horizont alpha - Arbeit für Bleibeberechtigte & Flüchtlinge BleiB im Kreis Gütersloh Bleiberechtsnetzwerk MAMBA Integrationsnetzwerk Bleiberecht im Kreis Borken JobNet Bleiberecht Recklinghausen PortIn für Bleibeberechtigte AuFBruCh Hagen XENOS ZukunftsperspektivEN Partizipation Wuppertal KNFA - Kölner Netzwerk Flüchtlinge und Arbeit Bunt in die Zukunft - Kölner Netz für Bleiberechtigte und Flüchtlinge
Förderung Förderung Förderung Förderung

Dieses Vorhaben wird im Rahmen des ESF-Bundesprogramms zur arbeitsmarktlichen Unterstützung für Bleibeberechtigte und Flüchtlinge mit Zugang zum Arbeitsmarkt durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.